40 Jahre: Weseler Klausen-Fans feiern Blau-Weiße Party

40 Jahre: Weseler Klausen-Fans feiern Blau-Weiße Party

120 Jahre FC Schalke 04 und 40 Jahre Blau-Weiße Klausenfans – dem Fanclub war schon lange klar, dass dieses Doppeljubiläum gefeiert werden musste.

So trafen sich viele der mittlerweile 138 Mitglieder eines der ältesten noch aktiven Fanclubs der Königsblauen am Samstag, dem 8.Juni an der Schützenhalle Friedrichsfeld, um an Stationen wie Torwandschiessen, Leitergolf, Dosenwerfen, Glücksrad drehen und Kleinkaliberschießen die Schalker Königin und den Schalker König zu ermitteln. Die meisten Punkte erzielten Marie Brink und Dennis Böhler. Sie wurden nicht nur mit Schärpe und Pokal geehrt, Ehrengast Michael Riedmüller lud die beiden spontan zu einem Spiel ihrer Wahl in die VIP-Loge auf Schalke ein.

Aufsichtsrat und Vorstandsmitglied im Schalker Fan-Club-Verband Michael Riedmüller war zusammen mit Ludger Derijck gekommen, erzählte Neues aus dem Verein und vermittelte Zuversicht für die kommende Saison. Zusammen mit dem Vorstand der „Blau-Weißen Klausenfans“ zeichnete er zudem langjährige Mitglieder aus. Die ältesten von ihnen wurden neben einer Urkunde mit eigens angefertigten Grubenlampen beschenkt, die von Jochen Tepper und Ferdi Bennies gefertigt wurden.
Für wahre Gänsehaut – Momente sorgte eine Abordnung des Knappen-Chores der Zeche „Consolidation“ (kurz: Zeche Consul) als sie das Steigerlied intonierte.
Zusammen mit den Fanclub-Mitgliedern und Star-Gast Rüdiger Abramczik wurde dann als Zugabe noch „Blau und Weiß, wie lieb ich Dich“ geschmettert. Bernhard Gründken hatte das organisiert und ist auch für die Hochglanz-Broschüre mit Anekdoten und Bildern aus der Fan-Club-Geschichte der „Klausenfans“ verantwortlich, die inzwischen in der „Linde“ in Wesel-Fusternberg ihre Heimat haben.

Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, selbst Anhängerin der Schalker, überbrachte die Glückwünsche der Stadt und erhielt tosenden Beifall für ihr Grußwort.

Bestens gelaunt zeigte sich Ehrengast Rüdiger Abramczik. Der einstige Schalker Flankengott sorgte in einem kurzweiligen Plausch mit Radio KW Moderator Sebastian Falke für zahlreiche Lacher, fand aber auch deutliche Worte. Auf Schalke sei in den letzten Jahren zuviel falsch gemacht worden, kritisierte der ehemalige Nationalspieler. „Abi“ stand danach noch für zahlreiche Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Eine Bilder-Show mit Highlights aus 40 Jahren Fan-Club-Geschichte von Jochen Tepper rundete den Tag ab, der mit einer langen Party mit DJ Erwin endete.

Fan-Club-Vorsitzender Michael Malberg freut sich über den gelungenen Tag und bedankte sich bei den zahlreichen Helfern. Er kündigt schon eine Feier zum 50jährigen Bestehen an. „Dann aber als Erstligist und Championsleague-Teilnehmer“, ist sich Malberg sicher.

 

Zurück

Unsere Partner