• Inhalte teilen
  • Wichtige Infos
Werde Fördermitglied im SFCV
Tickets

SFCV intern

Von Fans für Fans

Vor über 35 Jahren, am 12. August 1978, trafen sich Vertreter von zehn Schalke 04 Fan-Clubs in Gelsenkirchen–Schalke, der Stadt der 1000 Feuer, um den Schalker Fan-Club Verband e.V. (SFCV) ins Leben zu rufen. Die Idee und der Wunsch der damaligen Fan-Club Mitglieder war es, mit gemeinsamer Stimme mehr Gehör beim Verein zu finden. Denn damals gab es beim FC Schalke 04 weder eine Fanbetreuung, noch eine Fan-Club Kultur wie heute.
    
Zu den beiden wichtigsten Zielen gehörten damals, wie auch heute noch, zu einem den FC Schalke 04 zu unterstützen und zum anderen die Interessen der einzelnen Fan-Clubs gegenüber dem Verein zu vertreten und nach außen hin darzustellen. Keiner der damaligen Gründungsmitglieder konnte ahnen, dass der SFCV eine einzigartige, bundesweite Erfolgstory mit Vorbildcharakter für viele andere Vereine würde. Darauf können wir mit Recht sehr stolz sein.

So konnte der SFCV in den über 35 Jahren viel in der Fan-Szene auf Schalke bewegen. Was so mancher Fan heute vielleicht für eine Selbstverständlichkeit hält, war damals harte Pionierarbeit. Es gab beim Verein weder einen kompetenten Ansprechpartner für die Fans, und schon gar nicht organisierte Veranstaltungen. Somit waren die vom SFCV durchgeführten und immer gern besuchten Fan-Club Turniere mit der anschließender "Blau-Weißen-Nacht" die ersten Schritte zu einer unbeschreiblichen Fan-Club Kultur. Sommerfeste für die ganze Familie, so dass Frauen und Kinder auch immer mehr blau-weißes Blut leckten, wurden Jahr für Jahr durchgeführt.

Die traditionellen Spielerbesuche starten erstmals 1984

Eine ganze ganz besondere Aktion konnte der Fan-Club Verband dann im Jahre 1984 ins Leben rufen: die traditionellen Spielerbesuche bei den Fan-Clubs. Olaf Thon oder Rudi Assauer im eigenen Heimatort in der Vereinskneipe, gemeinsam ein Bierchen trinken, über den geilsten Club der Welt plaudern und selbstverständlich Autogramme und Erinnerungsfotos ergattern – Schalke 04 zum Anfassen. Und noch heute besucht der gesamte Schalker Kader neben Vorstand und Betreuern die Fan-Clubs in ihren Bezirken.

Dadurch, dass letztendlich alle Mitglieder des SFCV zu ihrem Ziel gemacht haben, den FC Schalke 04 stets zu unterstützen, begann der SFCV organisierte Fan-Reisen mit Bus und Bahn zu den Auswärtsspielen des S04 durchzuführen. Wer erinnert sich nicht gerne an die legendären Sonderzüge mit Sambawagen zu unseren Freunden nach Nürnberg?! Und auch die Trainingslager des FC Schalke 04 konnten von Fans begleitet werden. Ganz gleich ob USA; Türkei, Spaninen oder Portugal – der Fan-Club Verband organisierte auch hier Fan-Reisen mit einem bunten Programm vor Ort.

Anlaufstellen für alle Schalke-Fans

Mit seiner eigenen Geschäftsstelle bietet der SFCV eine gut besetzte Anlaufstelle für seine Mitglieder unter der Woche. Im Jahre 1994 kam dann zum ersten Mal das Fanmobil zum Einsatz, dass den Schalker Fans bei allen Auswärtsspielen (wenn machbar auch International) am Stadion vor Ort als Anlaufstelle dient und dessen Fanbetreuer mit Rat und Tat zur Seite stehen. In den Folgejahren kamen weitere Anlaufstellen wie die kultige Fankneipe „Auf Schalke“ auf der Schalker Meile, das Clubheim am P7, der Fantreff am Gelsenkirchener Hauptbahnhof oder auch das Fanhaus an der Arena hinzu.

Was Anfang der 90-ziger Jahre noch für viele andere Bundesligavereine unvorstellbar war, gehörte auf Schalke bereits zum Alltag: Der Vorstand des SFCV erreichte, dass ein festes Kartenkontingent für alle Heim- und Auswärtsspiele des FC Schalke 04 an die Fan-Clubs verteilt werden kann. Dies beweist einmal mehr, wie wichtig die Fan-Club-Kultur auf Schalke ist.

Die Interessen der Fan-Clubs und dessen Mitglieder zu wahren und zu vertreten sind ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Fan-Club Verbandes. Um auch hier das Meinungsbild der Fan-Clubs dem Verein vorzutragen, beschloss vor rund 20 Jahren die Mitgliederversammlung des FC Schalke 04, dass fortan ein Vorstandsmitglied des SFCV einen festen Platz im Aufsichtsrat des FC Schalke 04 erhält. Dies ist bis heute noch immer der Fall!

Stand Sommer 2014 zählt der SFCV nahezu 1.000 eingetragene Fan-Clubs mit knapp 80.000 Mitgliedern. Hinzu kommen noch zahlreiche nicht eingetragene Fan-Clubs, Mitglieder, sowie viele Freunde, Fans und Partner.

Der SFCV ist Mitglied in der Interessengemeinschaft "Unsere Kurve". Die Interessengemeinschaft "Unsere Kurve" ist ein vereinsübergreifender Zusammenschluss der organisierten Fußballfans in Deutschland.

Die Gremien des SFCV

Der SFCV besteht u.a. aus folgenden Gremien:

Vorstand
Das wichtigste Gremium ist der vierköpfige Vorstand.  Er repräsentiert und vertritt den Verband nach innen und außen. Der Vorstand besteht aus zwei hauptamtlichen und zwei Ehrenamtlichen Mitgliedern und wird vom Aufsichtsrat bestellt. Satzungsgemäß entsendet der SFCV ein Mitglied in den Aufsichtsrat des FC Schalke 04.

Aufsichtsrat
Ein weiteres wichtiges Organ des SFCV welches aus sechs Mitgliedern besteht. Er wird besetzt aus vier Mitgliedern, die auf der JHV von den Mitgliedern gewählt werden. Ein gesetztes Mitglied ist der Vertreter des Vorstands des FC Schalke 04 e.V. Ein weiteres gesetztes Mitglied stellen die Bezirksleiter des Verbandes. Aus ihrer Mitte wählen sie den Bezirksleitersprecher, der sie im SFCV Aufsichtsrat vertritt. Der Aufsichtsrat bestellt, kontrolliert und unterstützt den Vorstand.

Bezirke
Der SFCV ist in 22 Bezirke aufgeteilt. Jeder Bezirk wird von einem gewählten Bezirksleiter geführt. Die Bezirksleiter verbinden die Fan-Clubs untereinander, halten Kontakt zu den anderen Bezirken und sind das Bindeglied zum Vorstand

Wahlausschuss
Der Wahlausschuss besteht aus sechs Mitgliedern, die auf der Jahreshauptversammlung von den Fan-Clubs gewählt werden. Der Wahlausschuss entscheidet über die Zulassung von Bewerbungen zur Wahl des Aufsichtsrates

Mehr als 35 Jahre Fan-Club-Kultur auf Schalke

36 Jahre Schalker Fan-Club Verband stehen für 36 Jahre Fan-Club Kultur auf Schalke. Vereine, Stadien und Fans haben sich im Laufe dieser Zeit verändert. Auch zahlreiche Aufgaben des Verbandes haben sich verändert, oder müssen stets neu überdacht werden.



Seinen Hauptzielen ist der SFCV aber stets treu geblieben:


Wir wollen den FC Schalke 04 unterstützen.
Wir werden uns jederzeit für die Interessen der SFCV-Mitglieder, und somit der Fan-Clubs einsetzen.
Die Fan-Club-Kultur auf Schalke muss erhalten bleiben und gefördert werden.
Wir werden steht's für alle Fans, deren Herz blau und weiß schlägt, Ansprechpartner sein.

So wie es in unserem Leitbild, "Der blaue Faden" steht, werden wir auch in Zukunft mit jedem und zu jeder Zeit fair und respektvoll den Dialog suchen.