• Inhalte teilen
  • Wichtige Infos
Werde Fördermitglied im SFCV
Tickets

News

SFCV steht weiter klar zum e.V.

Mit großer Verwunderung haben wir heute den Online-Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zum Besuch der Vertreter des Schalker Fan-Club Verbandes bei S04-Aufsichtsratchef Clemens Tönnies gelesen. Daher wollen wir deutlich klarstellen, dass die Informationen der FAZ nicht der Wahrheit entsprechen:

Wie wir auf unseren Medien bekannt gegeben haben stimmt es, dass Vertreter des SFCV am vergangenen Dienstag zu einer Gesprächsrunde bei S04-Aufischtsratchef Clemens Tönnies in Rheda-Wiedenbrück eingeladen waren. Dieses Treffen, um sich auszutauschen, findet in jedem Jahr statt.  

Sicherlich gab es bei diesem Treffen verschiedene Themen. Das Hauptthema war jedoch die sportliche Situation. Natürlich wurde von den Vertretern des Fan-Club Verbandes auch der „1000 Euro-Gedanke“ von Tönnies angesprochen. Bei diesem Thema wurden jedoch andere Möglichkeiten – auch aus den Reihen der SFCV-Vertreter – angesprochen, um den FC Schalke 04 für die Zukunft sicher aufzustellen. Denn klar ist, dass der Schalker Fan-Club Verband deutlich für einen e. V. steht!

Ebenso sind die Informationen falsch, dass die Vertreter des Verbandes von Tönnies aufgefordert wurden, für eine mögliche Ausgliederung in den Bezirken und bei den Fan-Clubs zu werben. Vielmehr hat Tönnies alle dazu aufgefordert, die Mannschaft in den letzten Spielen zu unterstützen.

Der vermeintliche Informant, sofern dieser überhaupt bei dem Treffen anwesend war, sollte in Zukunft vielleicht seine Ohren besser spitzen. Wir verwehren uns gegen gezielte Falschinformationen um auf den Rücken des Schalker Fan-Club Verbandes Stimmung gegen Clemens Tönnies oder andere handelnde Personen des FC Schalke 04 zu machen.

Zurück